Ganz aus dem Häuschen

Petra Kistler

Von Petra Kistler

Sa, 21. Februar 2009

Warenkunde

Nicht nur zur Fastenzeit beliebt: Die badische Weinbergschnecke kehrt in die Küche zurück / Von Petra Kistler

Das soll ein Leckerbissen sein? Dieses längliche, feuchte Wesen, das eine helle Schleimspur hinter sich herzieht und sich bei Gefahr in seinem Häuschen versteckt? "Der erdig-nussige Geschmack ist wunderbar", schwärmt Claudia Horstmann, "wie Champignons". Begeistert zählt die Züchterin die Vorzüge auf: "Schnecken haben viel Eiweiß, wenig Cholesterin, sie sind kalorienarm und sehr bekömmlich."

Das badische Schneckensüppchen darf hierzulande auf keiner Speisekarte fehlen. Doch aus Baden stammt meist nur das Rezept. Die Schnecken sind in den meisten Fällen importiert – die "Helix aspersa" stammt aus Fernost oder der ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ