Kommentar

Abgeschobene IS-Terroristen aus der Türkei: Deutschland muss Verantwortung übernehmen

Sebastian Kaiser

Von Sebastian Kaiser

Mo, 11. November 2019 um 22:02 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die Türkei will mutmaßliche IS-Terroristen mit deutscher Staatsbürgerschaft nach Deutschland abschieben. Das wirft für die deutsche Strafjustiz eine Reihe von Problemen auf.

Die Bundesrepublik steht nicht nur rechtlich in der Pflicht, sondern auch, weil sie von anderen Ländern gleiches erwartet. Dass die Türkei nun Ernst macht und kurz nach dem Einmarsch in Nordsyrien tatsächlich beginnt, ausländische mutmaßliche IS-Terroristen in ihre Heimatländer abzuschieben, mag den einen oder anderen überraschen. Das Problem an sich ist jedoch alles andere als ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ