Auf der Suche nach Nieren

Werner Bartens

Von Werner Bartens

Mi, 17. März 2004

Kommentare

"Lebendspenden" sollen nach Ansicht der Bundesärztekammer künftig einfacher möglich sein.

Spenderorgane sind Mangelware. Beispiel Nieren: Knapp 3000 Organe werden jährlich hier zu Lande transplantiert. Mehr als 12 000 Nierenkranke stehen jedoch auf der Warteliste. Um dem Organmangel abzuhelfen, fordern Ärzte mit Unterstützung der Bundesärztekammer (BÄK) jetzt eine Erleichterung der Lebendspende.

Bei mehr als 80 Prozent aller Nierenverpflanzungen handelt es sich um eine "Leichenspende": Erst wenn der Hirntod festgestellt wurde und das Einverständnis zur Entnahme besteht, kann die Niere entnommen werden und auf die Reise zum Empfänger gehen.

Da auf diese Weise jedoch nicht alle bedürftigen Nierenkranken ein Spenderorgan bekommen ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ