E-Bike

Auf deutschen Radwegen geht es immer enger zu

Andreas Strepenick

Von Andreas Strepenick

Sa, 07. September 2019 um 13:30 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Mehr als eine Million Menschen kaufen sich in diesem Jahr in Deutschland ein E-Bike. Das ist gut für die Umwelt, schafft aber Probleme. Denn im öffentlichen Raum geht es zunehmend enger zu.

Vor allem Ältere erweitern den Radius ihrer Aktivität und haben wieder Freude daran, hinaus in die Natur zu radeln. Mehr Pendler fahren e-mobil zur Arbeit, mehr Lasten werden e-mobil transportiert. Das alles hilft der Umwelt. Es ist eine Revolution auf zwei Rädern, eine wunderbare Sache. Aber sie schafft auch Probleme. Denn immer mehr Menschen bewegen sich – vor allem in den Städten – in einem öffentlichen Raum, der nicht für sie geplant wurde und der ihnen einfach nicht ausreicht.

Deutschlands Städte wurden nur fürs Auto gebaut
...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ