Kommentar

Ausbeutung mitten im Land

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Sa, 29. Juni 2013

Kommentare

Berlin lässt die vielen Armutsprostituierten aus Südosteuropa im Stich.

Prostitution hat es immer gegeben. Und es wird sie immer geben. Allerdings hat sich die Lage vieler Prostituierter durch gesetzliche Änderungen der rot-grünen Regierung und die EU-Osterweiterung erschreckend verschlechtert. Und daran ändert auch die Überwachung von Prostitutionsstätten nichts, die die schwarz-gelbe Koalition jetzt beschlossen hat.

Anhörungen in den Ausschüssen des Bundestags sind gemeinhin eher spröde Beratungen. Regelrecht erschütternd war hingegen, was Sachverständige am 24. Juni im Rechtsausschuss des Parlaments vortrugen. Sabine Constabel vom Gesundheitsamt der Stadt Stuttgart berichtete, dass die Frauen, die sich prostituieren, ganz überwiegend aus Südosteuropa stammten, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ