Zur Navigation Zum Artikel

Wahlempfehlung Erdogans

Das deutsch-türkische Verhältnis erreicht einen neuen Tiefpunkt

Am Freitag hat der türkische Staatspräsident Erdogan eines der Ungeschriebenen Gesetze der internationalen Diplomatie verletzt, sich in den Bundestagswahlkampf eingemischt und offen Partei ergriffen.

Am Freitag hat der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan eines der ungeschriebenen Gesetze der internationalen Diplomatie verletzt, sich in den Bundestagswahlkampf eingemischt und offen Partei ergriffen. Die politischen Beziehungen zwischen Deutschland und der Türkei, die beide Mitglieder der Nato sind und im Ernstfall füreinander einstehen ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ