Kommentar

Der Sturm auf Idlib steht bevor – und was kommt dann?

Martin Gehlen

Von Martin Gehlen

Mo, 10. September 2018 um 19:49 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Ein militärischer Erfolg der syrischen und russischen Streitkräfte in der Provinz Idlib kann den syrischen Bürgerkrieg entscheiden. Doch die Aufgabe, das Land wieder aufzubauen, wird ungleich schwieriger.

Ausgerechnet auf Teheran richteten sich vergangenen Freitag die Augen der Welt. Selten wurde so offenkundig, wie sehr sich die politischen und strategischen Gewichte im Nahen Osten verschoben haben. Auf offener Bühne rangen die Präsidenten Russlands, der Türkei und des Iran um das Schicksal der syrischen Provinz Idlib, während die USA und Europa aus der Ferne zusahen. Der Westen spielt in Syrien kaum noch eine Rolle. Nach dem Treffen von Teheran ist auch klar: Die Apokalypse in Idlib kommt, Waffenstillstand und Verhandlungen wird es nicht ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ