Kommentar

Ein früherer Merkel-Besuch in Chemnitz wäre ein starkes Signal gewesen

Thomas Fricker

Von Thomas Fricker

Fr, 16. November 2018 um 20:00 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Am Freitag ist Bundeskanzlerin Angela Merkel nach Chemnitz gekommen, um dort mit Bürgerinnen und Bürgern über die fremdenfeindlichen Auftritte im Sommer zu sprechen. War das zu spät?

Einen Beitrag zum besseren Miteinander sollte der Besuch leisten. Doch hätte Angela Merkel dann nicht viel früher nach Chemnitz fahren müssen, jener Stadt, in der Ende August ein Mann mutmaßlich von Asylbewerbern erstochen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ