Kommentar

Emmanuel Macron – der Präsident Weit-weit-weg

Michael Neubauer

Von Michael Neubauer

Di, 11. Dezember 2018 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die landesweiten Proteste der Gelbwesten in Frankreich sollten auch anderen westlichen Ländern zu denken geben.

Der Präsident sah müde aus. Als hätte er wenig geschlafen die vergangenen Tage. Als wäre ihm klar geworden: Diese Fernsehansprache an die Nation ist die wichtigste seit seiner Wahl im vergangenen Jahr. Dass sie gelingen muss, damit der Aufruhr der Gelbwesten im Land ein Ende nimmt.

Emmanuel Macron hat in seiner Rede den Spagat versucht. In einem versöhnlichen, gar väterlichen Ton gestand er seine Mitverantwortung ein für die Krise. Auf dieses Zeichen von Nähe haben viele Franzosen gewartet – wie auch auf seine finanziellen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ