Kommentar

Es wird eng für Theresa May

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Mi, 13. Juni 2018 um 22:03 Uhr

Kommentare

BZ-Plus Die britische Regierungschefin Theresa May hat in der Brexit-Frage versucht, es beiden Seiten recht zu machen. Nun wird sie von beiden Seiten unter Druck gesetzt.

Erstaunlich ist, dass Theresa May es derart lang geschafft hat, die auseinanderstrebenden Flügel ihrer Partei zusammenzuhalten. Schon als sie im Sommer 2016 die Führung übernommen hatte, sagten Skeptiker der frischgebackenen Chefin der britischen Konservativen und Premierministerin eine nur kurze Amtszeit voraus. Und als sie 2017 in – unnötigerweise von ihr selbst ausgerufenen – Neuwahlen ihre Mehrheit im Unterhaus verspielte, ging kaum noch jemand davon aus, dass sie sich politisch weiter über Wasser halten könnte.

Je mehr ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ