Leidet die Demokratie unter einer Depression?

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Sa, 09. November 2019

Kommentare

BZ-Plus BZ-GASTBEITRAG: Wolfgang Jäger meint, dass die Sorge nicht unberechtigt ist – aber auch, dass die Institutionen robust genug sind.

Der Zusammenbruch des Sowjetimperiums vor 30 Jahren war die Stunde der westlichen oder liberalen Demokratie. Der amerikanische Politikwissenschaftler Francis Fukuyama brachte mit seinen Thesen zum "Ende der Geschichte" die Erwartungen an die Zukunft der Demokratie auf einen Nenner. Er sah das Ende der Ideologien und die "Universalisierung der westlichen liberalen Demokratie" als der finalen Regierungsform. Was ist daraus geworden?

Heute gibt es zahlreiche Politikwissenschaftler, die das Ende der Demokratie befürchten und die Frage erörtern, unter welchen Bedingungen Demokratien sterben können: eine Entwicklung von "Himmel hoch ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ