LEITARTIKEL: Die Mutter aller Reformen

Bärbel Krauß

Von Bärbel Krauß

Di, 14. Dezember 2004

Kommentare

Die Länder brauchen die Zuständigkeit für die Bildung, um politisch überleben zu können



Die Hoffnung stirbt zuletzt. Wenn der Satz gilt, dann darf man jetzt nicht den Glauben verlieren, dass eine Reform der staatlichen Ordnung doch noch möglich ist. Auch wenn das schwer fällt, weil Franz Müntefering und Edmund Stoiber eine Woche vor Toresschluss wieder kein umfassendes Konzept für diese Mutter aller Reformen präsentieren konnten. Sie haben nicht mehr zustande gebracht als einen Lückentext: Sei es die Hochschulpolitik, seien es Umwelt- oder Europafragen oder gar das heikle Feld ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ