Ohne Vertrauen geht nichts

Bernhard Walker

Von Bernhard Walker

Mi, 12. Januar 2005

Kommentare

Die elektronische Gesundheitskarte ist mitnichten nur ein Instrument, um Geld zu sparen.

Einen "Big Bang" wird es nicht geben. Die elektronische Gesundheitskarte kommt in einzelnen Schritten. Und ob sie erreicht, was sich Bundessozialministerin Ulla Schmidt (SPD) und die Kassen von der Karte erhoffen, hängt davon ab, ob die Bürger der neuen Technik Vertrauen schenken.

Geplant ist die Einführung erst nach dem Jahr 2006. Rein technisch ist die Entwicklung der Gesundheitskarte nicht sonderlich anspruchsvoll. Die Sorge jedenfalls, dass sich ein Debakel wie das um die Maut für Lastwagen wiederholen könne, scheint unbegründet. Denn die Karte fußt auf bekannter Technik. Schwierig ist nur, die vielen Anwender ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ