Pinochet hat seine Ruhe

Sandra Weiss

Von Sandra Weiss

Mi, 03. Juli 2002

Kommentare

Der ehemalige Diktator muss nicht mehr vor Gericht, weil er damit geistig überfordert wäre.

Das Urteil des Obersten Gerichtshofes in Santiago kam nicht überraschend: Chiles ehemaliger Diktator Augusto Pinochet muss keine gerichtlichen Konsequenzen für die Verbrechen gegen die Menschenrechte während seiner Herrschaft fürchten. Mit vier zu einer Stimme lehnten die Richter gestern die Wiederaufnahme des Verfahrens gegen den greisen General a.D. ab.

Der 86-Jährige sei geistig nicht mehr in der Lage, einem Prozess zu folgen. Das Verfahren war im Vorjahr von einem Berufungsgericht wegen Altersdemenz eingestellt worden, wogegen die Kläger Einspruch erhoben hatten. In dem Verfahren ging es um die Gräueltaten der so genannten "Todeskarawane", die kurz nach Pinochets Militärputsch im September und ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ