PRESSESTIMMEN

dpa

Von dpa

Fr, 15. März 2019

Pressestimmen

Besser als ihr Ruf

Die "Leipziger Volkszeitung" schreibt zur Ein-Jahres-Bilanz der Großen Koalition:

"Die GroKo ist besser als ihr Ruf. Allerdings ist unsicher, wie es mit ihr weitergeht. Was wird aus den strittigen innenpolitischen Projekten auf der Agenda? Wie wird sich die Schwäche der SPD auswirken? Und wie der Wunsch mancher in der CDU nach einem Wechsel der Kanzlerin innerhalb der Legislaturperiode? Davon, wie die Koalition diese Herausforderungen meistert, wird abhängen, wie man sie in einem Jahr bewerten wird. Im Interesse des Landes und Europas kann man ihr eigentlich nur alles Gute wünschen."

Die Extremen profitieren

Die "Nürnberger Nachrichten" schreiben zum selben Thema:

"Gefühlte Dauer-GroKo, gefühlte Dauer-Merkel – beides hat etwas Lähmendes. Die Einzigen, die wirklich davon profitieren, sind die politischen Antipoden AfD und Grüne, die bei so ziemlich allen wichtigen Themen jeweils die Extrempositionen besetzen, vom Klimaschutz bis zur Migration. Sie binden inzwischen fast ein Drittel aller Wähler."