PRESSESTIMMEN

afp

Von afp

Do, 26. November 2020

Pressestimmen

Klein beigegeben

Die "Passauer Neue Presse" schreibt zur Amtsübergabe Trump/Biden:

"Nicht Einsicht, sondern die Macht des Faktischen hat Trumps Einlenken bewirkt. Und das ist dann doch als veritabler Sieg der demokratischen Institutionen über den Möchtegern-Autokraten Donald Trump zu werten. Dessen ganze Verachtung von Rechtsstaatlichkeit, freiheitlichen Traditionen und politischem Anstand musste am Ende klein beigeben vor dem Funktionieren des Systems der Checks and Balances, das die Gewaltenteilung im Staat garantiert.

Europa zugewandt

Der "Kölner Stadt-Anzeiger" zum Neuanfang in den Beziehungen zwischen EU und den USA:

"Staunend stellt die EU jetzt fest: Der neue Außenminister Antony Blinken, der neue Sicherheitsberater Jake Sullivan, nicht zuletzt aber auch Biden selbst sind den Europäern zugewandter als die Washingtoner Regierungsteams der vergangenen Jahrzehnte. Schon in diesen Tagen ist ein dämpfender Effekt spürbar, den das Team Biden auf Premier Boris Johnson und dessen britische Regierung ausübt."