Porträt

Russlands Außenminister Sergej Lawrow: Putins Mister Njet

Elke Windisch

Von Elke Windisch

Mi, 07. Mai 2014

Kommentare

BZ-PORTRÄT: Russlands Außenminister Sergej Lawrow liebt starke Worte und gilt als guter Analytiker und Taktierer.

Europa und die USA hätten in der Ukraine auf das falsche Pferd gesetzt. Westliche Politiker würden das in Privatgesprächen inzwischen zugeben, sich aus Prinzip und in diesem Fall aus falschem Prinzip dennoch darauf versteifen, "ihr Projekt bis zum Ende durchzuziehen". Dadurch habe auch Moskau kaum noch Möglichkeiten zurückzurudern. Für solche Statements lieben die Russen ihren Außenminister. Im Westen schwillt dagegen bei vielen die Zornesader. Einig sind sich beide Seiten jedoch darüber, dass Sergei Lawrow die Interessen seines Landes mindestens ebenso gut vertritt wie sein legendärer Vorgänger ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ