Exzellenzinitiative

Uni Freiburg: Was die Politik von der Gutachterkritik hält

Wulf Rüskamp

Von Wulf Rüskamp

Fr, 27. Juli 2012

Kommentare

Welche Aussagekraft hat das Ergebnis der zweiten Exzellenzinitiative über die tatsächliche Qualität der Universitäten?.

Für Göttingen hatte Bundeswissenschaftsministerin Annette Schavan (CDU) Trost bereit, nachdem dort wie in Freiburg der inoffizielle Elitetitel der Exzellenzinitiative verloren war: "Diese Uni gehört zu den herausragendsten Universitäten in Europa", wird sie im Göttinger Tageblatt zitiert. Ebenso wenig um das negative Gutachterurteil schert sich Niedersachsens Wissenschaftsministerin Johanna Wanka (CDU): Göttingen sei eine der deutschen Universitäten, die international am sichtbarsten sei. Folgerichtig versprach sie, die Hochschule könne mit der Hälfte der erhofften Exzellenzförderung rechnen – 30 Millionen Euro für fünf Jahre von der Volkswagenstiftung.

So tritt die Politik Gutachten in die Tonne, die ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ