Energiegewinnung

Die Industrie ist technologisch auf dem Holzweg

Thomas Steinfurth

Von Thomas Steinfurth (Mahlberg)

Sa, 30. November 2019

Leserbriefe

Zu: "Vielleicht mehr über Wasserstoff forschen", Zuschrift von Rudolf Stober (Forum, 22. November)

Ich bin ganz der Meinung des Verfassers, Herrn Stober. Frei nach dem Motto: "Egal, wie der Strom produziert wird, bei mir kommt er aus der Steckdose." Die momentane Förderung der Elektromobilität insbesondere batteriebetriebener Fahrzeuge ist meiner Meinung nach nicht besonders umweltfreundlich und nachhaltig. Von den Problemen bei den Ladezyklen und der Reichweite ganz zu schweigen. Leider bleibt die Entwicklung des reinen Wasserstoffantriebs in Deutschland auf der Strecke. Ganz anders in Japan und Korea. Hier sind die Forschungen viel weiter. Die Industrie hierzulande ist technologisch auf dem Holzweg. Mit "sauberem" Strom produzierter Wasserstoff wäre ein zukunftsfähiges Energiekonzept nicht nur im Bereich der Fortbewegung. So wird Deutschland technologisch mal wieder abgehängt. Schade! Thomas Steinfurth, Mahlberg