Golf

Die USA führen einen Wirtschaftskrieg

Peter Wild

Von Peter Wild (Freiburg)

Sa, 10. August 2019

Leserbriefe

Zu: "USA fordern deutschen Einsatz am Golf", Beitrag von Jan Dörner (Politik, 31. Juli)

Bitten kann die USA ja, aber es gibt derzeit keinen Grund für Deutschland, besonders bündnistreu zu sein. Zumal es da keinen Einsatz eines Bündnisses gibt, dem wir angehören. Der Bündnisfall Nato besteht nicht, auch fehlt ein Mandat wie zum Beispiel der Vereinten Nationen, dieser Einsatz wäre dann völkerrechtswidrig. Donald Trump war vertragsbrüchig, was das Atomabkommen mit dem Iran betrifft, und provozierte den bestehenden Konflikt.

Die Briten beschlagnahmen einen iranischen Tanker im Mittelmeer ohne juristische Grundlage, im vorauseilenden Gehorsam gegenüber Washington. Wobei die USA äußerten, da müssten die Briten sehen, wie sie das in den Griff kriegen. Die USA führen einen Wirtschaftskrieg gegen Europa und andere Länder, welcher jetzt schon zu drastischen wirtschaftlichen Einbrüchen geführt hat und unter Umständen eine Weltwirtschaftskrise auslösen könnte. Peter Wild, Freiburg