MENSCHEN

Michael Baas

Von Michael Baas

Di, 07. April 2020

Lörrach

Leidenschaftlicher Arzt und Impulsgeber

"Die höchste Zuwendung gebührt den Kindern." Nach dieser Maxime hat Professor Michael Stahl die Kinder- und Jugendmedizin am Kreiskrankenhaus Lörrach auf- und vor allem ausgebaut. Wie am Wochenende bekannt wurde, ist der langjährige Chefarzt der Abteilung kurz vor seinem 83. Geburtstag am 30. März gestorben. Stahl kam im März 1977 nach Lörrach und war bis zum altersbedingten Ausscheiden 2005 Chefarzt. Diese Rolle aber hat er nie als Job interpretiert, sondern als Berufung gelebt. Er war ein Wegbereiter der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Lörrach, setzte sich für die Krankenhausschule ein und bessere Kontakte zwischen Kindern und Eltern in der Klinik. Inspiriert durch die Konfrontation mit jugendlichen Komatrinkern war er auch ein Impulsgeber des Alkoholpräventionsprojektes Hart am Limit (Halt). Stahl, der vom Unispital Basel nach Lörrach kam, galt als einfühlsam und als medizinischer Visionär. Mit einem aber hat er sich nie angefreundet: Der Neuordnung der Kliniklandschaft unter dem Begriff des "Lörracher Wegs" kritisierte Stahl, der bei Schopfheim lebte, lange als Fehler.