Er hat Merdingen geprägt

Martin Ehret

Von Martin Ehret

Mi, 31. Oktober 2012

Merdingen

Pädagoge, Autodidakt, Musiker und renommierter Kunsthistoriker: Hermann Brommer ist tot.

MERDINGEN. Hermann Brommer, Ehrenbürger der Gemeinde Merdingen seit 1986, ist in Waldkirch am Freitag, 26. Oktober, im Alter von 86 Jahren gestorben. Dort hatte er in den letzten Jahren, nach dem Tod seiner Frau Elisabeth im Jahre 2006, in der Nähe der Familie seines Sohnes Wolfgang gelebt, dem Geschäftsführer der Orgelbaufirma Jäger & Brommer, die unter anderem auch die neue Orgel in der St.-Remigius-Kirche in Merdingen gebaut hat.

Nach Merdingen kam der aus dem mittelbadischen Bühl stammende Hermann Brommer im Jahre 1956 als Oberlehrer und Leiter der Volksschule. Später wurde er, als damals jüngster Schulleiter Badens, Rektor dieser Schule und dann ab 1980 auch Rektor der verbundenen Grund- und Hauptschule Ihringen/Merdingen. Im Jahr 1985 ging er in den Ruhestand. Über vier Jahrzehnte leitete er mit viel Engagement den Kirchenchor Merdingen, seine Frau Elisabeth, mit der er auch noch eine Tochter hatte, war als Organistin tätig.

Seine große Leidenschaft war jedoch die Kunstgeschichte, mit ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ