"Mimesia": Miriam Coretta Schultes Basler Performance über das Gefühl Bewunderung

Annette Hoffmann

Von Annette Hoffmann

Fr, 15. März 2019

Basel

"Mimesia": Miriam Coretta Schultes Performance über das Gefühl Bewunderung.

Vor sechs Jahren zog Miriam Coretta Schulte nach ihrem Studium der angewandten Theater- und Kulturwissenschaften in Hildesheim, Paris und Gießen nach Basel. Mit ihren Performances, die Tanz, Sprache und Installation zusammenführen, ist sie nicht nur in der Schweiz und in Deutschland zuhause, sondern zunehmend auch in Ägypten.

Seit ihrem ersten Stipendienaufenthalt mit Pro Helvetia war Miriam Coretta Schulte mehrfach wieder in Kairo. Im vergangenen Jahr gleich drei Mal, auch wegen ihres Performancestücks "Mimesia" – das am Samstag, 16. März, im Rossstall der Kaserne Basel Premiere haben wird –, nicht zuletzt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ