Missgelaunte Nachbarn

Gerhard de Groot

Von Gerhard de Groot

Fr, 02. Februar 2001

Kommentare

Die alte Harmonie zwischen Paris und Berlin lässt sich nicht an einem Abend wiederherstellen.

Bei Gänseleber und Zanderfilet lässt sich trefflich über Europas Zukunft grübeln. Trotzdem scheint das Treffen von Gerhard Schröder und Jacques Chirac im elsässischen Blaesheim nicht viel mehr gebracht zu haben als die Einigung über eine Wiederaufnahme der Atommülltransporte. Ein schwacher Start für den "Post-Nizza-Prozess", der die Erinnerung an den flauen Dezember-Gipfel tilgen soll.

Am Montag sprach Bundeskanzler Schröder mit dem britischen Premier Tony Blair, am Mittwoch mit dem Zweigestirn Chirac und Lionel Jospin. Da müsste doch fast schon eine Zwischenbilanz gezogen werden können: Zeigen die Wichtigsten unter denen, die sich im Dezember in Nizza mit Stimmenkontingenten und Einstimmigkeitswünschen abgequält ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ