NaturEnergie

Mit dem richtigen Stromanbieter wird jeder zum Klimaschützer

Do, 12. November 2020 um 14:22 Uhr

Anzeige Es geht auch ohne Atomstrom und fossile Energie. Die Marke NaturEnergie des regionalen Erzeugers Energiedienst bietet klimaneutralen Strom aus 100 Prozent Wasserkraft vom Hochrhein. Ein Wechsel ist ganz einfach.

Der technologische Fortschritt hat seinen Preis. Unser Strombedarf steigt. Die immer intensivere Mediennutzung durch Smartphone und Tablet, die elektronische Unterstützung bei Fahrrädern und Auto und die vielen Haushaltshelfer – alle brauchen Energie. Zwar wird der Verbrauch der einzelnen Geräte optimiert, aber durch die steigende Anzahl nimmt in vielen Haushalten der Stromverbrauch zu. Wer aus Umweltschutzgründen auf stromsparende Geräte achtet und sich für ein E-Auto entscheidet, sollte nicht vergessen, dass der Bezug von Ökostrom für den Klimaschutz ausschlaggebend ist.

Welcher Strom ist wirklich umweltfreundlich?

Viele Anbieter werben mit Ökostrom. Doch die Möglichkeit, durch gekaufte Zertifikate fossile Energie oder Atomstrom "grüner" erscheinen zu lassen, verunsichert viele Verbraucher. Ein weiteres Problem stellt sich, wenn ein Unternehmen zwar "echten" Ökostrom mit einem Gütesiegel anbietet, aber in anderen Bereichen weiterhin Strom durch Atom- oder Kohlekraftwerke produziert. Wenn man sich die Produktion zum Beispiel an Wasserkraftwerken vor Ort direkt anschauen kann, geht man auf Nummer sicher.

Der Strom von NaturEnergie ist zu 100 Prozent regional und nachhaltig

Wer sich sicher sein will, dass er "echten" zertifizierten Ökostrom von einem Anbieter bekommt, der sich in seinen Unternehmenswerten dem Klimaschutz verschrieben hat, ist bei der Energiedienst-Gruppe und der Marke NaturEnergie richtig. Hier handelt es sich um geprüften, nachhaltigen Ökostrom aus erneuerbaren Ressourcen. Er wird zu 100 Prozent in den eigenen Wasserkraftwerken am Hochrhein und im Schwarzwald produziert. Die Erzeugung findet vollständig ohne CO2-Emissionen statt.
Das Unternehmen ist zudem seit Anfang des Jahres als einer der ersten Energieversorger Deutschlands klimaneutral. Die Steigerung der Gebäude-Energieeffizienz und die konsequente CO2-Reduzierung beim firmeneigenen Fuhrpark sind zwei wichtige Faktoren. Noch entstehende Emissionen werden durch die Unterstützung regionaler und überregionaler Klimaschutzprojekte ausgeglichen.

Welcher Tarif ist der richtige?

Bei NaturEnergie gibt es vier Tarife. Die ersten drei unterscheiden sich in der Laufzeit, dem Bonus und der Länge der Preisgarantie. Wem Klimaschutz und Nachhaltigkeit besonders am Herzen liegen, entscheidet sich für den vierten Tarif "NaturEnergie-Gold". Dieser Strom trägt das Label "Grüner Strom", das in Deutschland das einzige Gütesiegel für Ökostrom ist, das von führenden Umweltverbänden getragen wird. Zudem unterstützt man mit einem Cent pro Kilowattstunde den Ausbau der erneuerbaren Energien, wie die Sanierung von Solaranlagen und Wasserkraftwerken.
Überzeugt? Dann ganz einfach zu NaturEnergie wechseln.

Auf der NaturEnergie-Website braucht es nur ein paar Angaben. Dann noch einen Tarif auswählen und auf "Bestellung" klicken. Den Vertrag kann man einfach online ausfüllen und zurückschicken.
Alle Wechselformalitäten mit dem bisherigen Stromanbieter und Netzbetreiber werden von den NaturEnergie-Mitarbeitern übernommen, die auch gerne bei Fragen unter 07623/92 12 00 weiterhelfen.