Muckis und Motorsensen

pbe,bz

Von Paul Berger & BZ-Redaktion

Di, 14. Juli 2020

Zell im Wiesental

Freiwillige des Bürgerforums Zell schneiden Wege frei für Spaziergänger und Radfahrer.

Mehr als ein Dutzend Frauen und Männer konnte Bernhard Klauser von der Wählervereinigung Bürgerforum Zell für den Arbeitseinsatz am Samstag zusammentrommeln, um sich Spazierwege nahe der Schwanenstadt vorzunehmen. So rückte man mit Motorsensen, Freischneidegeräten und Heckenscheren in zwei Gruppen dem Bewuchs am Rundweg im Kühloch sowie am Weg beim alten Wasserreservoir zu Leibe. Hohes Gras, Dornen und wilde Hecken machten einige der Pfade schwer begehbar. Gleichzeitig haben die Freiwilligen entlang der freigeschnittenen Wege zum Teil achtlos weggeworfenen Müll wie leere Flaschen und Zigarettenschachteln eingesammelt und entsorgt. "Mit solchen Aktionen wollen wir zugleich eines unserer Wahlversprechen, nämlich zupacken und nicht nur schwätzen, einlösen", sagte Bernhard Klauser, Fraktionsvorsitzender des Bürgerforums im Gemeinderat.