AG sucht Unterstützung in Stuttgart

Gabriele Babeck-Reinsch

Von Gabriele Babeck-Reinsch

Sa, 15. Mai 2010

Müllheim

Arbeitsgemeinschaft Flächennutzungsplan Müllheim wendet sich an Ministerien und höhere Behörden wegen Mü 1 und Mü 5.

MÜLLHEIM. Die Arbeitsgemeinschaft Flächennutzungsplan Müllheim unternimmt einen letzten Versuch, Einfluss auf die Fortschreibung zu nehmen. In einem Schreiben mit großem behördlichen Verteiler – die Ministerien für Umwelt und Naturschutz sowie für den Ländlichen Raum, Regierungspräsidium und Landratsamt sowie den Regionalverband – versuchen Vertreter der AG argumentativ Planungsmängel zu belegen. Sie sind überzeugt, dass die Stadt Müllheim insbesondere bei den Flächen Mü 1 und Mü 5 übergeordnete Ziele zu wenig berücksichtigt hat.

Der Flächennutzungsplan hat soeben den Verwaltungsverband Müllheim-Badenweiler hinter sich gebracht. Bis zum Schluss hat die Arbeitsgemeinschaft ebenso wie die ALM- und die SPD-Fraktion versucht, die beiden Flächen – zwischen Müllheim und Niederweiler und im Bereich Riedboden – zu verhindern. Die CDU- und Freie-Wähler-Mehrheit im Gemeinderat hatte stets betont, dass diese Bereiche nur dann in Anspruch genommen würden, wenn es auch tatsächlich erforderlich sei. Außerdem hält die CDU ihre Ausweisung ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ