Ein Fürsorger mit Leib und Seele

Volker Münch

Von Volker Münch

Do, 26. Januar 2017

Müllheim

Er hat Sozialgeschichte im Markgräflerland miterlebt und mitgeschrieben: Jetzt ist Gerhard Stichling nach 36 Jahren beim Diakonischen Werk verabschiedet worden.

MÜLLHEIM. Gerhard Stichling ist beim Diakonischen Werk als Diplom-Sozialarbeiter ein Urgestein. Jetzt wurde er nach mehr als 36 Jahren Dienstjahren in den Ruhestand verabschiedet. Vielen Menschen ist Stichling als Berater in schwierigen Lebenslagen ein wertvoller Ansprechpartner gewesen. Besonders in der Schwangerschaftskonfliktberatung und in der Familienhilfe hat Gerhard Stichling Zeichen gesetzt.

Als der studierte Sozialarbeiter in den Dienst der evangelischen Landeskirche trat, war die Sozialarbeit noch in ihren Anfängen. "Er war an vielen Entwicklungen im Diakonischen Werk maßgeblich beteiligt und hat somit Sozialgeschichte hautnah miterlebt", schrieb der Geschäftsführer des Diakonischen Werks im Bezirk Breisgau-Hochschwarzwald, Albrecht Schwerer, bereits in der Einladung. Im evangelischen Gemeindehaus in Müllheim versammelten sich viele Weggefährten aus allen Epochen seines Einsatzes für die ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ