Ein Erzbischof als Urlaubsgast

Manfred Lange

Von Manfred Lange

Sa, 16. Juli 2011

Münstertal

Das "Romantikhotel Spielweg" in Münstertal feiert sein 150-jähriges Bestehen / .

A am 20. Juli jährt sich zum 150. Mal der Tag, an dem in Münstertal im "Gasthof Hirschen-Spielweg" die Geburtsstunde für die Gastronomiefamilie Fuchs schlug. Im Laufe von fünf Generationen haben die "Füchse" die Entwicklung des Münstertales von der "Sommerfrische" zum bekannten und staatlich anerkannten Luftkurort entscheidend mitgeprägt.

Überliefert ist der "Beschluß des Großherzoglichen Bezirksamtes Staufen" vom 20. Juli 1861. Darin heißt es: "Dem Carl Fuchs von Wettelbrunn wird hiermit zum Betrieb der Gastwirtschaft zum Hirschen Spielweg in Obermünsterthal die polizeiliche Erlaubniß ertheilt."

Heute, 150 Jahre später, steht mit Karl-Josef und Ehefrau Sabine Fuchs die fünfte Generation in der Verantwortung, und die beiden Töchter Kristin (23) und Viktoria (21) sind auf dem besten Weg, als sechste Generation in den traditionsreichen Familienbetrieb einzusteigen.

150 Jahre "Spielweg" dokumentieren seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ein geradezu lückenloses Sittengemälde für das Leben und Arbeiten im Münstertal, das im übrigen geprägt ist von einer über ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ