Niello-Kreuz von St. Trudpert aus dem 12. Jahrhundert wird vorgestellt

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Sa, 15. März 2014

Münstertal

Das selten in der Öffentlichkeit zu sehende Niello-Kreuz von St. Trudpert aus dem 12. Jahrhundert wird am Sonntag im Rahmen eines Gregorianik-Konzerts vorgestellt.

MÜNSTERTAL. Normalerweise liegt es in einem Safe in einer Bank. So wertvoll ist es. Am Sonntag können Konzertbesucher den wertvollsten Kirchenschatz der Münstertäler Pfarrei St. Trudpert in Augenschein nehmen: das silberne Vortragekreuz aus dem 12. Jahrhundert – das Niello-Kreuz. Es ist der einzige der Kirchenschätze des ehemaligen Benediktinerklosters St. Trudpert, der sich noch im Besitz der Pfarrei befindet. Nur bei den Prozessionszügen zum Patrozinium der Pfarrkirche und zu Himmelfahrt ist das Vortragekreuz in der Öffentlichkeit zu sehen.

Beim Gregorianik-Konzert "Es herrschet Gott vom Kreuz herab" in der Pfarrkirche St. Trudpert in Münstertal bilden gregorianische Gesänge und Orgelmusik des französischen Komponisten Olivier Messiaen den musikalischen Rahmen für die Betrachtungen des Münstertäler Kunstexperten Arno Herbener über das ganz in Silber gefertigte Vortragekreuz aus dem 12. Jahrhundert.

"Das Niello-Kreuz ist ein Unikat und von unschätzbarem Wert, es passt kunstgeschichtlich in keine Schublade", sagt Arno Herbener, "stilistisch steht es zwischen Romanik und Gotik." Das Kreuz ist etwa 70 Zentimeter hoch und ganz mit Silber verkleidet, ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ