Faustballer des VfB Murg brauchen neuen Trainingsplatz

Reinhard Herbrig

Von Reinhard Herbrig

Mo, 15. April 2019

Murg

Gelände an der Königsberger Straße steht dem Verein nicht mehr länger zur Verfügung / Gute Platzierungen bei Turnieren.

MURG. Bei der Hauptversammlung des Vereins für Ballspiele (VfB) Murg, die am Freitagabend im Sportheim des SV Blau-Weiß Murg stattgefunden hat, stand die Kündigung des Pachtvertrages des Faustballplatzes an der Königsberger Straße seitens der Gemeinde auf Ende Juni 2019 im Mittelpunkt des Interesses.

Wie Vorsitzender Torsten Karle in seinem Bericht erklärte, wurde der Gemeinde von der Eigentümerfirma des Geländes der Vertrag gekündigt, da diese darauf bauen wolle. Aufgrund dessen wurden der Container und die Spielplatzumrandung verkauft, so dass der Trainingsbetrieb vorläufig ganzjährig in der Murgtalhalle stattfinden wird. Für Turnierspiele, die im Freien stattfinden, ist dies natürlich keine gute Voraussetzung. Man werde prüfen, ob man zusätzlich auf einem Fußballplatz in der näheren Umgebung trainieren kann.

Karle bedankte sich bei den anwesenden 14 der insgesamt 47 Mitglieder für den guten Trainingsbesuch, der die Teilnahme an den Turnieren möglich machte. Guten Anklang fanden der Vereinsausflug zum Weinfest nach Breisach und die Weihnachtsfeier im China-Restaurant von Murg. Schriftführer Stefan Kammerer konnte von fünf Vorstandssitzungen berichten. Er drückte sein Bedauern über den Verlust des Faustballplatzes an der Königsberger Straße aus, der mit viel Geld und Arbeitsaufwand, besonders durch Michael Thoma, instand gehalten wurde. Spielbetriebsleiterin Eva Gottstein blickte auf eine Anzahl Turniere zurück, an denen der Verein teilnahm und vordere Plätze erreichte, so beispielsweise beim Hallenturnier in Frick den achten Platz und in Eiken und Endingen jeweils den zweiten Platz.

Nach der Vorlage des Kassenberichts durch Kassiererin Susanne Thomann, der mit einem kleinen Minus abschloss und von Alex Hammel geprüft wurde, leitete Torsten Karle die Entlastung des Gesamtvorstandes, die einstimmig erfolgte. Für zehn Jahre Mitgliedschaft im Verein wurde Christoph Blume geehrt, der nicht anwesend war. Für das neue Vereinsjahr 2019 ist am 19. August ein Vereinsausflug nach Winterthur geplant, bei dem der Besuch des Finalspieles der Faustball-WM vorgesehen ist. Um dafür noch Karten zu erhalten, ist eine kurzfristige, verbindliche Anmeldung notwendig. Die Fahrt soll mit einem Bus erfolgen.

Wegen zu wenig Spielern kann man am Turnier, das am 27. April in Frick stattfindet, nicht teilnehmen. An den Turnieren, die im Juli in Eiken, im August in Endingen und im September in Wehr stattfinden, wird man teilnehmen. Dafür ist es notwendig, gut zu trainieren, erklärte Karle. Der Verein für Ballspiele Murg (VfB) wurde am 13. September 1994 gegründet und ging aus dem Turnverein Murg hervor. Er zählte per Ende 2018 47 Mitglieder. Schwerpunkt ist das Faustballspiel, das Ähnlichkeiten mit Volleyball aufweist. Am Hochrhein ist Faustball eine Randsportart, weshalb die Turniere, an denen der Verein teilnimmt, vorwiegend in der grenznahen Schweiz liegen. Vorsitzender ist Torsten Karle.