Murg

Mann geht auf Vierjährigen los und wird selbst verprügelt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. August 2020 um 11:58 Uhr

Murg

Ein 30-Jähriger attackiert einen vierjährigen Jungen in der Flüchtlingsunterkunft in Murg und wird danach von anderen Bewohnern verprügelt.

Am Mittwochabend mussten ein vierjähriges Kind und ein 30-jähriger Mann nach einem Vorfall in Murg ins Krankenhaus. Gegen 19.50 Uhr war die Polizei über eine körperliche Auseinandersetzung in einer Flüchtlingsunterkunft informiert worden. Nach bisherigen Feststellungen hatte der 30-jährige den kleinen Jungen attackiert und festgehalten, da dieser herumgespuckt haben soll, berichtet die Polizei in einer Pressemitteilung vom Donnerstag. Danach soll der Mann von mindestens zwei anderen Bewohnern deswegen geschlagen und getreten worden sein. Das Kind kam in eine Kinderklinik, der Mann in ein Krankenhaus. Er hatte eine blutende Verletzung am Kopf. Zwei Rettungswagen waren im Einsatz. Auch die Polizei war mit zwei Streifen vor Ort, um die erhitzten Gemüter zu beruhigen. Die weiteren Ermittlungen führt der Polizeiposten Laufenburg.