Bürgermeister vor dem Narrengericht

Murg schickt Adrianis Schmidlitidis ins Exil

Hildegard Siebold

Von Hildegard Siebold

Fr, 15. Februar 2019 um 12:56 Uhr

Murg

BZ-Plus Hart, aber herzlich sind die Murger Narren mit Bürgermeister Adrian Schmidle ins Gericht gegangen. Die Verschuldung der Gemeinde war am ersten Faißen ein großes Thema.

"Hohes Gericht, der Angeklagte ist aufs Schärfste zu verurteilen." Nicht den klitzekleinsten Grund für Gnade sah Chefankläger Johannes I. am gestrigen ersten Faißen ob der vielen Verfehlungen des Delinquenten Adrian S. Mehr noch, es bestehe höchste Fluchtgefahr. Doch so groß die Vergehen, so mild war letztlich die Strafe der Narren. Der Murger Bürgermeister im Exil muss am dritten Faißen in aller Hergottsfrühe ab 5.11 Uhr das Begleitfahrzeug des Tschätterumzugs steuern.

Eine schnelle Flucht hätte sich für Bürgermeister Adrian Schmidle ziemlich schwierig gestaltet. Denn er hatte sich zu seiner Amtsenthebung mächtig in eine ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ