Nach Angriff auf drei Menschen: 81 Jahre alte Frau tot

dpa

Von dpa

Di, 23. Februar 2021 um 15:46 Uhr

Baden-Württemberg

Rechberghausen (dpa/lsw) - Nachdem eine Frau im Kreis Göppingen drei Menschen attackiert haben soll, ist eines der Opfer gestorben. Dabei handelt es sich um die 81 Jahre alte Großmutter der mutmaßlichen Angreiferin, wie Staatsanwaltschaft und Polizei am Dienstag mitteilten. Fahnder hatten die 34 Jahre alte Tatverdächtige am Tag zuvor bei einer Autokontrolle auf der Bundesstraße 10 bei Plochingen (Kreis Esslingen) festgenommen. Nach Angaben der Behörden fanden Polizisten im Wagen ein Messer, an dem sich mutmaßlich Blut befand. Ob es sich um die Tatwaffe handelt, müssten weitere Untersuchungen zeigen.

Bevor die mutmaßliche Angreiferin gestoppt werden konnte, soll sie ihre 81 Jahre alte Großmutter und ihren 57 Jahre alten Stiefvater in Rechberghausen mit einem Messer attackiert haben. Während der Mann schwer verletzt wurde, erlitt die Seniorin bei dem Angriff am Montagnachmittag lebensgefährliche Verletzungen. Während einer Notoperation im Krankenhaus ist sie den Behörden zufolge noch am selben Tag gestorben. Die genaue Todesursache soll nun mithilfe einer Obduktion geklärt werden. Die mutmaßliche Täterin hat den Angaben zufolge vor ihrer Festnahme außerdem die Mutter eines Bekannten mit einem Messer angegriffen. Mit viel Glück habe die 56 Jahre alte Frau den Angriff nahezu unverletzt überstanden.

Gegen die beschuldigte Frau wurde Haftbefehl erlassen. Sie befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt, wie es am Dienstag hieß. Details zum genauen Hergang und zu den Hintergründen der Tat waren zunächst unklar. Den Behörden zufolge hat die mutmaßliche Täterin bisher keine Angaben zu den Vorwürfen gemacht.

© dpa-infocom, dpa:210223-99-560474/2