Nach dem Festival weiter Fragen offen

Sebastian Wolfrum

Von Sebastian Wolfrum

Do, 21. Juli 2011

Freiburg

Veranstalter des Sea-of-Love-Festivals äußert sich zu den Vorwürfen von Stadt und Besuchern.

Nach der starken Kritik von Besuchern und Stadtverwaltung beziehen die Veranstalter der "Sea of Love" jetzt Stellung. Bela Gurath, einer der Geschäftsführer der "Mehr Seen GmbH", die das Festival ausgerichtet hat, äußerst sich in einem Interview mit der BZ. "Es war in dieser Form eine Nummer zu groß", räumt Gurath ein. Er will aber nicht alle Vorwürfe auf sich sitzen lassen. Nun gelte es die Vorkommnisse des Festivals aufzuarbeiten und den Dialog mit ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ