Kommentar

Nach dem tödlichen Radunfall in Freiburg muss die Stelle entschärft werden

Simone Höhl

Von Simone Höhl

Mi, 24. Juni 2020 um 10:56 Uhr

Kommentare

BZ-Plus In der Heinrich-von Stephan-Straße mögen alle Vorschriften erfüllt sein. Wenn sich die Unfälle häufen und Radfahrer die Stelle meiden, stimmt etwas nicht. Beherzte Veränderungen sind gefragt.

Manchmal ist alles richtig, und dennoch ist es verkehrt. Im Fall des Radstreifens in der Heinrich-von Stephan-Straße mögen zwar alle Vorschriften eingehalten, ja sogar übererfüllt sein – und trotzdem ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ