Naher Osten

Warum Afghanistan den Frieden fürchtet

Willi Germund

Von Willi Germund

Do, 18. Juli 2019 um 17:27 Uhr

Ausland

BZ-Plus Die USA verhandeln mit den radikalislamischen Taliban über einen Abzug ausländischer Truppen – doch junge Afghanen wollen keine Rückkehr der Gotteskrieger nach Kabul.

An dem alten Haus sind noch immer die Spuren der Geschosse aus den Zeiten des afghanischen Bürgerkriegs in der ersten Hälfte der 90er-Jahre zu sehen. Damals wurden weite Teile Kabuls in Schutt und Asche gelegt. Auf der anderen Seite der schmalen Seitenstraße im Viertel Kart-e-Char ein anderes Szenario: Eine ganz normale beige Wand, ein Stahltor und dahinter eine fröhliche, farbenprächtige Überraschung. "Ich liebe Afghanistan", steht da in großen bunten Buchstaben über der Haustür. Wir sind in der Galerie von Artlords, einer Gruppe von 40 jungen Künstlern. Entlang der Wände stehen Gemälde mit klassischen Landschaftsmotiven in Öl und detailgetreuen Porträts in Acrylic-Farben.

Zukunftsfrohe Bilder und Friedensbotschaften
Bekannt sind die dynamischen Maler für Werke, die jeder Afghane sehen kann. Sie bemalen die Wände jener Ungetüme aus Stahl und Beton, die Kabuls Straßen blockieren oder wichtige Gebäude des Landes gegen Terroranschläge schützen sollen, mit zukunftsfrohen Bildern und Friedensbotschaften. "Wir wollen die Städte schöner machen und gleichzeitig politische Botschaften rüberbringen", sagt Negina Azimi. Mit ihren 22 Jahren ist sie etwa halb so alt wie der Krieg in ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ