Oslo

Breivik verliest provokante Erklärung vor Gericht

Hannes Gamillscheg

Von Hannes Gamillscheg

Di, 17. April 2012 um 14:17 Uhr

Ausland

Breivik hat für seine Opfer nur Verachtung. Der Massenmörder sieht sich in einer Linie mit den Rechtsterroristen der NSU in Deutschland. Bei der Darlegung seiner Motive ermahnt ihn das Gericht zur Mäßigung.

Mit einer wahnwitzigen Tirade gegen Marxismus und Multikulturalismus hat der rechtsradikale Attentäter Anders Breivik am Dienstag seine Verteidigung begonnen. In einer schriftlich vorbereiteten Erklärung, die weit über den angekündigten Rahmen einer halbstündigen Einleitung hinausging, bezeichnete Breivik seine Taten als notwendig für den Kampf gegen islamische Kolonisierung.

"Sie sind Zeichen von Güte, nicht Bosheit". Er verglich das Massaker mit den Atombomben auf Hiroshima ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ