Russland

Die Ideologen des Kreml sehen Europas liberale Gesellschaften im Niedergang

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Fr, 03. Februar 2017

Ausland

Die Ideologen des Kreml sehen Europas liberale Gesellschaften im Niedergang, doch mit den eigenen Werten ist es oft auch nicht weit her.

"Ich bin Ljoscha", verkündet ein junger Computerdesigner, als sein WG-Mitbewohner Sergei ihm seine neue Freundin vorstellt. "Und wenn ich will, kann ich Sergei jedes Mädchen ausspannen." Frechheit, so scheint es, siegt hier. In Moskaus kreativen Kreisen gilt es durchaus als cool, das Weib des Nächsten zu begehren.

Dabei ist Russland eigentlich geistig-moralisch in die Offensive gegangen und rühmt sich seiner guten Sitten. In Parlamentsdebatten und politischen Talkshows prophezeit man im Kremlreich dem Westen Niedergang und sittlichen Zerfall. "Europa steht am Rande zur Katastrophe", erklärte jüngst der Filmregisseur Andrei Kontschalowski der Internetzeitung meduza.io. "Der Grund dieser Katastrophe ist, dass die Menschenrechte nicht als Grundstein taugen." Und dass die Europäer sich von den traditionellen europäischen, christlichen Werten losgesagt hätten. Auch russische Politiker empören sich gern über das überhebliche, in Bosheit verrannte abendländische Establishment: Dieses versuche weiterhin mit missionarischem Eifer, liberale Werte in alle Welt zu exportieren, obwohl diese doch längst überall als vollkommen verkommen entlarvt seien.

"Postchristliche Werte des Allerlaubten" nennt Außenminister Sergei Lawrow die westliche Ethik neuerdings abschätzig. Moskaus führende ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ