Eine Stadt will wieder atmen

Knut Krohn

Von Knut Krohn

Mi, 23. Oktober 2019

Ausland

BZ-Plus Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo plant, die Autos zu verbannen und zu den Olympischen Spielen 2024 rund um den Eiffelturm einen Park anzulegen.

Die Route de Suresnes ist keine wichtige Straße. Doch diese kleine Allee kann nach diesem Sommer einiges erzählen – über schleichende Veränderungen in Paris, die überraschende Anpassungsfähigkeit der Menschen, vor allem auch über die Bürgermeisterin Anne Hidalgo, der man auch in diesem Fall durchaus eine gewisse Rambo-Mentalität unterstellen kann.

Die Geschichte beginnt mit einem einfachen gelben Schild an einer schmucklosen Holzschranke. "Die Route de Suresnes ist ab dem 15.07.19 gesperrt", ist darauf zu lesen. Einige Tage lang hing dieser Hinweis von den Pendlern unbeachtet neben der Straße durch den Bois de Boulogne. Nun ist kein Durchkommen mehr, die vieltausendfach genutzte Abkürzung durch den Stadtwald in Richtung Stadtautobahn an der Porte Dauphine wurde gekappt, von einem Tag auf den anderen.

Es dauert nur kurze Zeit, bis die Anwohner die geschlossene, lediglich einige Hundert Meter messende Straße in Beschlag nehmen. Schon am zweiten Wochenende üben dort Kinder Rollschuhlaufen, rennen Jogger und drehen Radfahrer ungefährdet ihre Runden. Auch die parkenden Autos sind verschwunden – und mit ihnen die Freier am eigentlich illegalen Straßenstrich im Bois de Boulogne.

Vor Ort scheint also alles gut. Der eher hässliche Kampf um die Straße wird auf einer anderen Ebene ausgefochten. Die Sozialistin Hidalgo muss wüste Beschimpfungen über sich ergehen lassen. Weniger die Autofahrer, sondern ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ