Geheimakte Agosta

Hans-Hagen Bremer

Von Hans-Hagen Bremer

Mi, 29. Juli 2009

Ausland

Brachten im Jahr 2002 nicht Terroristen, sondern pakistanische Militärs elf Franzosen um?

PARIS. Sieben Jahre nach dem Bombenanschlag, bei dem am 8. Mai 2002 in Karatschi vierzehn Menschen, unter ihnen elf französische Rüstungstechniker, ums Leben kamen, erscheint das Attentat in einem neuen Licht. Der Verdacht, dass die Terrororganisation al-Qaida hinter dem Anschlag stehen könnte, haben die Pariser Untersuchungsrichter Marc Tredevic und Yves Jannier "völlig aufgegeben".

Stattdessen sind sie jetzt davon überzeugt, es mit einer Staatsaffäre zu tun zu haben, in der die Namen des früheren Präsidenten Jacques Chirac, des ehemaligen Premierministers Edouard Balladur und des heutigen Staatschefs Nicolas Sarkozy auftauchen. Nach den neuen Erkenntnissen der Richter soll es sich bei dem Attentat um einen Racheakt pakistanischer Militärs dafür gehandelt haben, dass Chirac die Auszahlung von Kommissionen stoppte, die Pakistan beim ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ