USA

Greta Thunberg – das schlechte Gewissen auf zwei Beinen

dpa/AFP

Von dpa & AFP

Fr, 30. August 2019 um 07:43 Uhr

Ausland

BZ-Plus Greta, Greta, Greta": Hunderte Unterstützer begrüßen die 16-jährige Schwedin in New York – und auch UN-Generalsekretär António Guterres freut sich auf ein Treffen mit ihr.

Nach 15 Tagen auf hoher See ist die junge Klimaschutzaktivistin Greta Thunberg in New York angekommen. Dort wurde sie am Mittwoch von hunderten Unterstützern sowie zahlreichen Medienvertretern (vor allem aus Europa) mit Applaus und "Greta, Greta, Greta"-Rufen begrüßt. Nach dem Verlassen des Bootes Malizia II forderte die 16-jährige Schwedin ein Ende des "Kriegs gegen die Natur". Die verheerenden Brände im Amazonas-Gebiet seien "ein klares Zeichen, dass wir aufhören müssen, die Natur zu zerstören", sagte Thunberg nach ihrer Ankunft.
Hoffnungsträgerin oder Hype-Ikone? 7 Meinungen zu Greta Thunberg ...

Lesen Sie jetzt alle BZ-Inhalte!

Gratis testen: lesen Sie alle Artikel unbegrenzt. Jetzt einen Monat für 0 € testen

Alternativ können Sie pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel. Registrieren Sie sich hier:

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel/Monat kostenlos lesen - inkl. BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel
  • Redaktioneller Newsletter mit den wichtigsten Nachrichten aus Südbaden
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten. Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ