In Nussschalen nach England

Peter Nonnenmacher

Von Peter Nonnenmacher

Do, 06. Dezember 2018

Ausland

Weil sie die Abschottung Großbritanniens fürchten, wagen Migranten die Fahrt über den Ärmelkanal.

LONDON. Immer mehr Migranten versuchen in diesem Winter, von der französischen Küste nach England überzusetzen, oft in winzigen Booten und unter Lebensgefahr. Geldgierige Menschenschmugglern haben sie zur Eile drängen können – mit dem Argument, mit dem Brexit, der derzeit im Londoner Parlament diskutiert wird, schotte sich Großbritannien bald vom europäischen Kontinent ab.

Vor wenigen Tagen klingelte frühmorgens das Telefon bei der Polizei in Folkestone. Jemand hatte beim Strandspaziergang an der Steilküste über sich Hilferufe von Menschen gehört. Mehrere Kletterer krallten sich an die Kreidefelsen und wussten nicht mehr weiter. Es handelte sich um iranische Migranten, die nachts versucht hatten, nach England einzureisen. Das Schlauchboot, in dem die Iraner über den Ärmelkanal gesetzt ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ