Russische Jets über Syrien

Michael Wrase und Agenturen

Von Michael Wrase & Agenturen

Do, 01. Oktober 2015

Ausland

Moskau gibt Luftschläge gegen Terrormiliz IS bekannt / Opposition fürchtet um alle Regimegegner.

MOSKAU/LIMASSOL/DAMASKUS. Mit Luftschlägen auf strategische Ziele hat Russland erstmals militärisch in den blutigen Konflikt in Syrien eingegriffen. Damit hat Russlands Präsident Wladimir Putin seinen Andeutungen vor der UNO in New York Taten folgen lassen. Unklarheit herrschte zunächst darüber, welche Anti-Assad-Kräfte attackiert wurden.

Kampfjets hätten unter anderem Munitionsdepots und Treibstofflager der Terrormiliz Islamischer Staat (IS) bombardiert, teilte das Verteidigungsministerium in Moskau am Mittwoch mit. Putin nannte Russlands Intervention den "einzigen Weg im Kampf gegen den internationalen Terrorismus". Russland werde die syrische Armee so lange unterstützen, bis diese ihren Kampf ...

BZ-Archiv-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ