Mit viel Geduld weitet Russland seinen Einfluss aus

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Sa, 20. Juli 2019

Ausland

BZ-Plus ANALYSE: Beim Petersburger Dialog in Königswinter arbeitet Moskau erneut daran, die deutschen Position zu Donbass und Krim aufzuweichen.

MOSKAU/KÖNIGSWINTER. Die große Versöhnungsfeier hat es nun doch noch nicht gegeben. Kanzlerin Angela Merkel und Russlands Staatschef Wladimir Putin nahmen nicht am Petersburger Dialog teil. Obwohl ihr erster gemeinsamer Auftritt bei dem deutsch-russischen Gesprächsforum seit der Krimkrise 2014 annonciert wurde. Statt ihrer hielten die Außenminister Sergei Lawrow und Heiko Maas zumindest ein bisschen Hof.

Es ist der 18. Petersburger Dialog, eine Veranstaltung, die 2001 von Putin und dessen Männerfreund Gerhard Schröder (SPD) ins Leben gerufen wurde, um die deutsch-russische Freundschaft zu kräftigen. Vertreter der deutschen ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 5 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 5 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ