Zur Navigation Zum Artikel

Störenfried auf dem Golfplatz

Den US-Präsidenten Donald Trump zieht es in den warmen Monaten in das 8000-Einwohner-Nest Bedminster in New Jersey – das passt nicht allen Bewohnern dort.

  • Lisa O’Dwyer und Jim Girvan sind Trump-Gegner. Foto: Herrmann

Jim Girvan musste sich etwas einfallen lassen. Als klar war, dass Donald Trump häufiger zum Golfspielen nach Bedminster kommen würde, wusste Girvan, dass er etwas tun musste. Flagge zeigen. Demonstrieren. Den US-Präsidenten ein wenig stören. Aber wie? Leicht war es nicht, zumal es nur so wimmelte von imaginären Warnschildern. Bei "We the People", einer Gruppe von Aktivisten, haben sie sich den Kopf zerbrochen. Strohgelbe Luftballons über Trumps Club aufsteigen lassen, in Anlehnung an seine Haarfarbe? Der Plan scheiterte an Umweltbedenken. Auf den Asphalt schreiben, wie der US-Senat gegen die Reform der ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 20 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus!

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 20 Artikel pro Monat kostenlos – einschließlich BZ Plus
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

 
 
 

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ