Präsidentschaftswahlen

Wahlkampf mit Clowns und Fastnachtströten in Russland

Stefan Scholl

Von Stefan Scholl

Mo, 01. Januar 2018 um 22:00 Uhr

Ausland

BZ Plus Der Kreml hat das Kandidatenfeld für die Präsidentschaftswahlen umgekrempelt. Der erste Star des Wahlkampfs ist Moskaus It-Girl Xenia Sobtschak.

"Wir haben internationale Verträge gebrochen, im Grund sind wir über unsere kleinen Nachbarn hergefallen", ereifert sich Xenia Sobtschak. "Die Ukraine hat auf ihre Atomwaffen verzichtet, im Vertrauen auf die Großmacht, für die wir uns halten." – "Warum erzählen Sie solche Räuberpistolen?", ruft Anatoli Kusitschew, Moderator der staatlichen Talkshow Die Zeit wird es zeigen dazwischen, "in der Ukraine hat es nie Atomwaffen gegeben!" Eine glatte Lüge. Aber Xenia übertönt ihn: "Darf ich ausreden? Haben wir 1996 einen Vertrag mit der Ukraine unterschrieben?" – "In der Ukraine gibt es keine Atomwaffen!", beharrt Kusitschew. Co-Moderator Artjom Scheinin hat sich derweil eine Clownnase mit Brille und Schnauzbart übergestülpt, grölt ...

BZ Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ