"Zunehmend zu einem üblen Populisten gewandelt"

Ronny Gert Bürckholdt

Von Ronny Gert Bürckholdt

Mi, 12. September 2018

Ausland

BZ-Plus BZ-INTERVIEWmit dem Europa-Abgeordneten Elmar Brok (CDU) zur heutigen Abstimmung in Straßburg über die Politik Orbans in Ungarn.

STRASSBURG. Ungarns Regierungschef Viktor Orban hat in einer Rede vor dem Europaparlament Kritik am Abbau von Demokratie und Rechtsstaatlichkeit in seinem Land vehement zurückgewiesen. Am Mittwoch soll das Plenum entscheiden, ob es die Weichen für die Einleitung eines Verfahrens zur Überprüfung der Rechtsstaatlichkeit in dem Land stellt. Das Ergebnis der Abstimmung dürfte wesentlich vom Verhalten der Europäischen Volkspartei (EVP) abhängen, zu der Orbans Partei Fidesz gehört. Mit dem deutschen EVP-Abgeordneten Elmar Brok (CDU) sprach Ronny Gert Bürckholdt.

BZ: Herr Brok, Sie sitzen als Christdemokrat im Europaparlament mit den ungarischen Parteigängern von Viktor Orban in einer Fraktion. An diesem Mittwoch wird darüber abgestimmt, ob ein Strafverfahren gegen Ungarn wegen mangelnder Rechtsstaatlichkeit eingeleitet werden soll. Stimmen Sie zu?
Brok: Viktor Orban versucht, die liberale Demokratie in seinem Land zurückzudrängen. Er besetzt zum Beispiel Professorenposten an den Universitäten politisch und greift damit in ...

BZ-Plus-Artikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 10 Artikel kostenlos lesen - inklusive BZ-Plus-Artikel und BZ-Archiv-Artikel.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 10 Artikel pro Monat kostenlos
  • BZ-Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archiv-Artikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion
  • Zugang zu mehreren Portalen der bz.medien: badische-zeitung.de, fudder.de und schnapp.de

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ