Verfassungsschutz

Auch Computerdateien sollen lückenhaft sein

afp

Von afp

Mo, 02. Juli 2012 um 07:36 Uhr

Deutschland

Nach der Vernichtung von Akten zur Neonazi-Mordserie geraten das Bundesamt für Verfassungsschutz und dessen Präsident Heinz Fromm unter Druck.

Fromm sagte dem "Spiegel", das Ansehen seiner Behörde sei durch die Vorkommnisse schwer beschädigt. Wie das Magazin berichtete, sollen Verfassungsschutzbeamte auch Computerdateien bewusst lückenhaft geführt haben.

Fromm sagte zur Vernichtung von Akten zu den Vorgängen um die Zwickauer Neonazizelle: "Hierdurch ist ein erheblicher Vertrauensverlust und eine gravierende Beschädigung des Ansehens des Amtes eingetreten." Ein ...

BZ-Archivartikel

Einfach registrieren und Sie können pro Monat 15 Artikel kostenlos online lesen - inklusive BZ Plus und BZ-Archivartikeln.

Gleich können Sie weiterlesen!

Exklusive Vorteile:

  • 15 Artikel pro Monat kostenlos
  • Exklusive BZ Plus-Artikel lesen
  • Online-Zugriff auf BZ-Archivartikel
  • Qualitätsjournalismus aus Ihrer Heimat
  • An 18 Standorten in Südbaden – von 150 Redakteuren und 1500 freien Journalisten
  • Verwurzelt in der Region. Kritisch. Unabhängig.
  • Komfortable Anzeigenaufgabe und -verwaltung
  • Weitere Dienste wie z.B. Nutzung der Kommentarfunktion

* Pflichtfelder

Anmeldung

* Pflichtfelder

Meine BZ