Wahlabend

Erste Prognosen zur Europawahl: Die Grünen haben einen Lauf

dpa, afp

Von dpa & afp

So, 26. Mai 2019 um 18:02 Uhr

Deutschland

Bei der Europawahl haben die Grünen in Deutschland stark abgeschnitten: Nach ersten Prognosen landet die Grünen noch vor den Sozialdemokraten auf Platz zwei - erstmals überhaupt bei einer bundesweiten Wahl. Die große Koalition aus Union und SPD muss herbe Verluste hinnehmen. Erfreulich hat sich die Wahlbeteiligung entwickelt.

Die Wähler haben bei der Europawahl in Deutschland die Parteien der großen Koalition mit historisch schlechten Ergebnissen abgestraft. Union und SPD erlitten bei der Abstimmung am Sonntag den Prognosen von ARD und ZDF zufolge deutliche Verluste: Die Union errang demnach 27,5 bis 28 Prozent der Stimmen. Die SPD fiel mit nur noch 15,5 Prozent auf Platz drei hinter die Grünen zurück, die mit 20,5 bis 22 Prozent ihr bislang bestes Ergebnis bei einer bundesweiten Wahl erzielen konnten. Die AfD legte im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 zu und landete laut übereinstimmender Prognose beider Sender bei 10,5 Prozent. FDP und Linkspartei kamen jeweils nur auf 5,5 Prozent der Stimmen.